A WOMAN CAPTURED • Dokumentarfilm

« 1 / 2 »

Reality Bites – Kino trifft Realität
Monatliche Filmreihe mit Gästen

A WOMAN CAPTURED

Dokumentarfilm • 89 Min.
Zu Gast: Martin Roelly (Produktion)
Ausgewählt und moderiert von Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal.

29. Mai 2019, 18:00 Uhr

Bergische Universität Wuppertal

I.15.79 - Filmstudio

Fuhlrottstr. 10, 42119 Wuppertal

Eintritt frei!

REALITY BITES findet parallel in Köln, Bochum und Wuppertal statt - in Wuppertal in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und dem Rex Filmtheater. Ein Projekt der Scope Institute, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und dem Filmbüro NW.

Der Film:

A WOMAN CAPTURED - EINE GEFANGENE FRAU handelt von Marisch, einer 52-jährigen Ungarin, die ein Jahrzehnt lang einer Familie dient - bei 20-Stunden-Arbeitstagen und ohne Arbeitslohn. Ihre Unterdrücker konfiszieren ihre Ausweispapiere und sie darf das Haus nur mit ausdrücklicher Erlaubnis verlassen. Sie behandeln sie wie ein Tier, geben ihr nur Essensreste und kein Bett zum Schlafen. Marisch fristet ihr Dasein in ständiger Angst, träumt jedoch davon, ihr Leben zurückzuerlangen. Die Präsenz der Kamera hilft ihr zu begreifen, dass sie nicht völlig auf sich allein gestellt ist. Sie beginnt Vertrauen zu fassen; nach zwei Jahren Dreh sammelt sie ihren ganzen Mut zusammen und enthüllt ihren Plan: „Ich werde fliehen.“ Der Film folgt Marischs heroischem Weg zurück in die Freiheit.

Der Trailer

https://vimeo.com/285374878

Das Projekt:

Was haben Kinofilme mit unserem Leben zu tun? Wie bilden Filme Realität ab? Und wie prägen sie unsere Sicht auf die Welt? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, haben junge Filmbegeisterte Dokumentar- und Spielfilme jenseits des Mainstreams gesichtet. Ihre Favoriten präsentieren sie bis Sommer 2019 monatlich auf der großen Leinwand – und laden im Anschluss die Filmemacher*innen und das Publikum zur Diskussion im Kino ein.  Aktuelle Termine und Infos: scope-institute.org