Panic & Rest

« 1 / 5 »

Pia-Maria Michnik
Ausgehend von Dirk Strebers Gemälde „Art Afons mit unvorhergesehenen Problemen 2.0“, das einen Autorennunfall suggeriert, habe ich mir die Problematiken von Computerleistungen zur Vorlage genommen und mich auf die elektronischen Unfälle in Form von Kernel Panic Meldungen konzentriert. Ein Kernel (engl. Kern) auch Betriebssystemkern oder verkürzt Systemkern, ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystems. Fehler in diesem Bereich werden durch für den Laien unverständliche Befehls- und Zahlenkombinationen auf schwarzem Grund dargestellt. Das Unverständnis des zugrundeliegendem „Crash“ führt dabei häufig zu starken emotionalen Reaktionen.
In meiner Übersetzung wird das Muster aus meist schwarzem Hintergrund mit hellgrauen oder weißen Zeichenkollonen in einer reduzierten Umsetzung zur Gestaltung verschiedener Kissenhüllen.

Das Kissen ist im Gegensatz zur Fehlermeldung am Bildschirm nicht plötzlich oder unvorhergesehen da, es liegt meistens nur auf dem Sofa, im Sessel oder auf dem Bett. Genauso wie das Gemälde von Dirk Skreber ist es, im Gegensatz zu den elektronischen oder
mechanischen Unfällen, ruhig und beständig in seiner Form und vermittelt dennoch ein Problem, welches innerhalb von wenigen Bruchteilen von Sekunden auftreten kann.

Da dieses Problem möglicherweise durch einen Tippfehler in der Konfi guration des Betriebsystems verursacht wurde trägt dieses Kissen den Namen WRONG CONFIG.