I can be your translator

« 1 / 5 »

Annika Falkenberg
Der Dokumentarfilm stellt eine junge Frau mit Down-Syndrom und das Theaterkollektiv ‚I can be your translator‘ und ihre Recherche zur Euthanasie im Nationalsozialismus vor. Im Laufe der Arbeiten entwickeln sich sehr persönliche, emotionale Positionen zu dem Thema. Linda gibt uns einen Einblick in ihre Gefühlswelt und lässt uns an ihren Gedanken teilhaben. Die musikalische Umsetzung ihrer Empfindungen nimmt den Betrachter mit in eine, teils bizarr anmutende Welt, die ihr Gefühlschaos im Bezug auf das Projektthema Euthanasie widerspiegelt.

Regie, Bildgestaltung, Montage, Ton: Annika Falkenberg
Kameraassistenz: Bernd Falkenberg
mit: Linda Fisahn, Julia Hülsken, Lis Marie Diehl, Lina Jung, Christoph Rodatz, Laurens Wältken, Christian Schöttelndreier, Bastian Ostermann und Christian Fleck