Das Buch zur Coforschungsgruppe

« 1 / 6 »

Sara Reisiger
In diesem Buch werden Arbeiten der von Akteuren der Utopiastadt und des TransZent Wuppertal gegründeten Coforschungsgruppe vorgestellt. Im Rahmen dieser Coforschungsgruppe kommen regelmäßig Studierende, die eine Bachelor-, Master- oder Projektarbeit zu Themen rund um das Wuppertaler Quartier Mirke bearbeiten zusammen, um sich untereinander und mit Praxisakteuren aus dem Quartier und Utopiastadt, sowie Mitarbeiter des TransZent auszutauschen. Um diese vielseitigen Forschungszugänge und Ansätze zu sozialen, ökonomischen und ökologischen Verbesserungen der Lebensweise im Quartier sichtbar zu machen, bietet das Buch einen inhaltlichen Einstieg zu dem Thema und stellt Auszüge ausgewählter Arbeiten dar. Dabei behält die Gestaltung bewusst den Stand einer Überarbeitungsfassung bei, was den prozessualen Charakter der Coforschungsgruppe hervorhebt.