Ästhetische Daten

« 1 / 3 »

Gruppenarbeit
Öffentliche Statistiken und Daten liegen oftmals nur als unspektakuläre Textdokumente oder Exceltabellen vor. So
haben diejenigen, die einen Nutzen aus diesen wertvollen und aufwendig erhobenen Information ziehen können, nur
wenig Lust sich mit solchen Zahlen und Werten auseinander zu setzen.
Unser Projekt “Ästhetische Daten” nimmt sich dieses Problems an.
Ein dynamisch generiertes 3D Objekt aus diesen Datensätzen sorgt für eine spannende Interaktion mit dem User.
Durch transparente Schichten kann er direkte Vergleiche ziehen oder über einen Scrollbalken auf der Zeitachse durch
die Daten fliegen.
Diese Visualisierungsform ist dabei sehr performant, sodass sie auch auf einem Smartphone gerendert werden kann.
Die Ansicht der Datenvisualisierung lässt sich über die gyroskopischen Sensordaten des Smartphones intuitiv steuern,
um das 3D Objekt aus mehreren Winkeln betrachten zu können.
Gruppe: Daniela Mann, Julia Wentzler, Michael Lux

Verwendete Technologien
  • Three.js - WebGL library
  • Tinycolor.js - Farbberechnungsbibliothek
  • Gyroskopische Sensordaten des Smartphones