Parasit

« 1 / 15 »

Kathrin Zoermer
Parasiten befallen einen Organismus und beschädigen ihn, indem sie sich von ihm ernähren. Dieser Vorgang ist vergleichbar mit einer Depression, die den Menschen scheinbar grundlos befällt und ihm jegliche Lebenslust aussaugt. Der Parasit der Depression lässt die Leere Hülle des Körpers zurück, fähig zu überleben, aber ohne Seele, Persönlichkeit und Orientierung. Die Depression ist eine schwere Krankheit, die von vielen Menschen nicht ernst genommen wird und Betroffene fühlen sich mit ihren Gefühlen oft sehr allein gelassen. In meiner Bachelorarbeit möchte ich durch Metaphern, die durch ihre bildliche Sprache den Leser emotional direkt ansprechen, allen Menschen einen Zugang zu dieser Krankheit bieten um ein tieferes Verständnis für Betroffene herzustellen.