CarStop

« 1 / 20 »

Julia Höfer
Attraktivitätssteigerung nachhaltiger Mobilität 
durch Mobile Devices


In Zusammenarbeit mit Thorsten Koska (Projektleiter in der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie) entwickelte App, die unsere vielfältigen Mobilitätsbedürfnisse im Sinne der Nachhaltigkeit unterstützen.

Caro muss am Morgen zur Arbeit und hat den Bus verpasst.

Sie benutzt die App CarStop, in der Hoffnung, dass ein Autofahrer anhält und sie ein Stück mitnimmt.
Caro hat Glück, ein Fahrer hält nach kurzer Zeit an und nimmt sie bis zu ihrem Zwischenhalt mit, wo sie ihren Anschluss rechtzeitig erreicht. So ist sie doch noch pünktlich.

CarStop fordert Caro auf, sich einzuloggen, die Fahrt zu planen und ein Ziel anzugeben. Sie macht ein Foto von sich. So kann der haltende Fahrer schnell erkennen, wer er ein Stück mitgenommen werden will.

Auch Michael hat CarStop bei Fahrtantritt eingeschaltet. Er ist bereit jemanden ein Stück in seinem Auto mitzunehmen. Nach einiger Zeit leuchtet sein Display auf und es erscheint eine Anfrage. Er sieht die Karte, die ihm den Weg zu der Haltestelle anzeigt, an der Caro wartet.
Er hält an, stellt sich kurz vor und Caro steigt ein.

Als die App erkennt, dass die Handys von Caro und Michael längere Zeit beieinander sind, erfolgt die letzte Aktion: die Bewertung. Caro bewertet Michael noch während sie im Auto sitzt. Dann sind sie an der Haltestelle angekommen, an der Caro umsteigen wird und Michael setzt seinen Weg alleine fort. Als er sein Ziel erreicht hat bewertet auch er Caro.