Camera Roll

« 1 / 7 »

Caroline Groneberg
Klassische Fotoalben benutzt heute kaum einer mehr.
Stattdessen trägt jeder seine Fotos tagtäglich mit sich herum – im Camera Roll auf dem Smartphone.

Allerdings unterscheidet sich diese Bildwahrnehmung, bedingt durch das Medium, stark von der des klassischen Fotoalbums. Denn man schaut nicht nur Fotos an, sondern auch alles andere, was mit dem Smartphone-Betrieb einhergeht. Ob auftauchende SMS-Benachrichtigungen, Akku- Meldungen oder ein verschmiertes Display. Ein weiteres Phänomen ist der Einsatz der Finger: das Multitouch-Display ermöglicht es, in die Fotos hineinzuzoomen, sie zu drehen oder weiterzuschieben. Dadurch ergibt sich nicht nur eine neue Wahrnehmung, sondern auch eine Interaktion mit den Bildern. Ich möchte Fotos so abbilden, wie man sie am Smartphone tatsächlich sieht – inklusive zoomender Finger, Warnhinweise oder Fingerabdrücke.

Das Ganze bringe ich dann wieder zurück in seine frühere, analoge Form: ein klassisches Fotoalbum.